Dienstag, 5. Juni 2012

Interview mit einer Bloggerin - Jessy!

Neuer Star, neues Glück! Diesmal geht es Jessy von Nachtgezwitscher an den virtuellen Kragen!
Ich hoffe sie ist bereit, sich meinen gnadenlosen Fragen zu stellen!


Wie bist du zum Bloggen und Rezensieren gekommen?

Durch die liebe Fabella und ihren tollen Blog BuchZeiten Ich hab ihren Blog verfolgt und dann wollte ich das auch ganz dringend und so war ich schwupp die wupp in einer riesen großen Sekte... eh Gemeinschaft gelandet


Du verfasst Rezensionen. Setzt du dich gleich an den Schreibtisch und fängst an loszutippen, wenn du ein Buch beendet hast, oder muss dich das Gelesene erstmal setzen?

Oh, das ist relativ unterschiedlich. Und eher Zeitabhängig (und ja, ich geb's zu: ich muss Lust zu haben >.>), aber meistens versuch ich die ganzen Gedanken, die ich nach dem zuschlagen eines Buches hab, eine Rezension zu verfassen. Zur Zeit klappts nicht so gut, hab viel zu tun.

Wieviel Zeit verbringst du im Durchschnitt am Tag mit einem Buch in der Hand?

Unter der Woche so gut wie überhaupt keine - Arbeit, Haushalt und dann lenkt mich hier meistens die böse böse Käsekuchenlandgruppe ab. Je nach Lust und Laune zwischen einer und zwei Stunden, oder auch mal gar nicht. Am Wochenende les ich dafür aber das, was ich in der Woche nicht schaffe. Am liebsten morgens, wenn die ersten Sonnenstrahlen durchs Fenster linsen.

Wenn du eine Protagonistin in einem Buch sein könntest: Welche und welches Buch wäre es und was würdest du vielleicht anders machen als sie/er?

Öhm... schwere Frage. Charaktermäßig am ehesten könnte ich mich in "Alex" aus "Ashes - Brennendes Herz" hineinversetzen und ich behaupte jetzt einfach mal, ich würde mich nicht so an der Nase herumführen lassen, wie sie es in der zweiten Hälfte des Buches tut. Oder in "Elfenblick", da hab ich die "Heldin" als wirklich blond und blind empfunden, aber das Buch war ansich auch nicht der Kracher. Also doch Alex!

Du bist abends dabei ein Buch zu lesen. Da zu den ganzen Tag unterwegs warst, fallen dir darüber die Augen zu. Als du die Augen wieder aufschlägst, liegst du nicht mehr in deinem Bett. Wo bist du gelandet?

Vermutlich IN dem Buch, in der Szene in der ich eingeschlafen bin Ich träume grundsätzlich die Bücher weiter, die ich gerade lese - oder träume sie um.
...andernfalls bin ich vielleicht einfach aus dem Bett gefallen, wer weiß?

Hast du vor selbst als Autorin tätig werden? Wenn ja in welchem Genre?

Oh Gott, niemals Klar ich hab ne Menge Fantasie, viele Ideen, aber es scheitert an der Umsetzung. Ich find das was ich schreibe immer doof und dann landet es im virtuellen Papierkorb. Oder ich verlier die Lust. Und wenn ich mir vorstelle, ich veröffentliche ein Buch, lasse es mit einem Cliffhanger enden und verlier dann die Lust - nenenene, sowas könnt ich meinen (eventuell exestierenden Lesern) niemals antun, nichtmal in Gedanken. Pfui. Ich find Dystopien toll, wenn ich was schreiben würde, dann eine Dystopie. Oder irgendwas Fantasy haiachakadingdong-mäßiges. Ich wollt mal eine Geschichte unter dem Titel meines Blogs veröffentlichen o.ô


Du bist allein zu Hause, deine Eltern sind auf einer Geschäftsreise, bei Freunden, auf einem Geburtstag. Du stehst in der Küche und bereitest dir dein Abendessen zu, als plötzlich die Tür klingelt. Erst willst du nicht aufmachen, aber dann kommt dir der Gedanke: Was, wenn mein/e Traummann/Traumfrau vor der Tür steht? Also streichst du dir dein Oberteil glatt und öffnest. Wer steht vor deiner Tür, liebe Jessy?

Da ich mit meinem Herz zusammen wohne, hoffe ich einfach, dass es die Post ist und keine heimliche Affäre ;D

Erzähl mir und deinen neugierigen Fans doch mal ein bisschen über deinen Blog. Seit wann existiert er? Woher kommt der ausgefallene Name?

Meinen Blog gibts seit November 2011, seitdem ich auf dem Evanescence Konzert war Der Name kam mir Nachts als Geistesblitz.
Er war auf ein mal einfach da. Frag mich nicht, er kam in meinen Kopf und ich dachte mir: zack, das ist es.

Dein größtes Ziel im Leben. Was ist es? Hast du es schon bis dahin geschafft?

Puh, also bisher hab ich mir immer kleine Ziele gesteckt. Nach und nach. Auto, eigene Wohnung, Ausbildung, Beziehung. Das hab ich alles erreicht. In Zukunft will ich einfach nur mit so wenig Katastrophen wie möglich durch's Leben kommen. UND ich will in die Karibik. Oder nach Hawai. Viel Reisen, viel von der Welt sehen und ja. Spezielle große Wünsche hab ich eigtl. nicht :))


Danke für das schöne Interview Jessy! Ich hoffe du bist beim nächsten Mal auch wieder mit dabei (:

Kommentare:

  1. Richtig xD Danke fürs Interview, hast jetzt gratis Werbung auf meinem Blog *hrhr* :D

    AntwortenLöschen
  2. Und du hast gratis Werbung auf meinem Blog :P

    AntwortenLöschen